kardioEin funktionierendes Herz ist für unser Leben absolute Grundlage, wenn das Herz nicht mehr schlägt, ist es mit uns schnell vorbei. Daher hat sich eine spezielle Medizin rund um das Herz entwickelt: die Kardiologie. Sie ist in hohem Maße Apparate- und Medikamenten-Medizin. Was nur wenige wissen: Es gibt auch eine Alternative dazu – die Ganzheitliche Kardiologie nach Dr. Peter Hain. Sie betrachtet und behandelt nicht nur das Herz, sondern den gesamten Körper mit seinem Herzen, denn das Herz mag zentral im Körper sein, doch es ist dort nicht allein …

 

Wer über 40 Jahre alt ist, der weiß es meist: Das Herz kann auch mal aus dem Takt geraten oder andere Probleme machen. Wer so etwas das erste Mal erlebt, bekommt es meist mit seiner Angst zu tun. Plötzlich spürt man, dass die „Pumpe“ da drin nicht immer klaglos funktioniert, dass sie aus dem Takt geraten kann und man denkt, dass womöglich Schlimmes dahintersteckt. Denn jedes Kind weiß, Herzerkrankungen sind die Todesursache Nummer 1! Wer dann zum Arzt geht, bekommt ein sogenanntes EKG (Elektrokardiogramm) gemacht, das die elektrische Aktivität der Herzpumpe überprüft. Meist ist das Ergebnis harmlos und beruhigend: Es ist alles in Ordnung. Der Arzt sagt dann oft: „ Das kommt in Ihrem Alter schon mal vor, machen Sie sich keine Sorgen. Beobachten Sie es. Wenn es oft wiederkommt und länger andauert, dann kommen Sie bitte wieder.“ Haben Sie das auch schon so erlebt? Wie haben Sie sich nach diesem „guten Rat“ gefühlt? Eher ratlos? Kein Wunder, denn eigentlich hat der Arzt gar nicht nach Ihren Symptomen geschaut, sondern nur, ob Ihre „Pumpe“ nach Ihrem Herz-Ereignis noch richtig funktioniert. Woran es lag, dass eine Unregelmäßigkeit bei Ihnen auftrat, darum hat er sich nicht gekümmert. Und dass Ihr Herz nun wieder unauffällig ist, das hatten Sie ja auch schon selbst gemerkt. Möglicherweise sind Sie nun verunsichert und horchen immer wieder ängstlich auf Ihr Herz – Ist alles ok oder nicht?

Wären Sie zu einem Arzt gegangen, der sich mit der Ganzheitlichen Kardiologie auskennt, wäre der Arztbesuch anders verlaufen. Ein ganzheitlich arbeitender Arzt sieht in Ihnen nicht nur eine Pumpe arbeiten, die in Ordnung ist, wenn sie im Takt schlägt. Der Ganzheitliche Kardiologe beachtet die Wechselwirkungen im Körper und seinen Organen und weiß: Ein aus dem Takt geratenes Herz hat einen Grund. Und den will er finden! Das gelingt ihm meist auch, denn er untersucht und behandelt anders. Die Ganzheitliche Kardiologie nach Dr. Peter Hain kennt mehr als 30 Diagnose- und Therapiemethoden und kann damit die Zusammenhänge zwischen dem Herzen und den andere Körperorganen untersuchen und Fehlentwicklungen aufdecken, die die konventionelle Kardiologie nicht beachtet. Dabei ist die Ganzheitliche Kardiologie aber ganz und gar keine „Paramedizin“: Sie baut auf der sogenannten Schulmedizin auf und arbeitet wissenschaftlich und genau. Sie hat jedoch den Blickwinkel vom recht technischen Verständnis des Herzens weit geöffnet und einige neue Entdeckungen gemacht, die die Therapie von Herz-und Gefäßproblematiken viel flexibler und individueller werden lässt. Und nicht zuletzt ist die Ganzheitliche Kardiologie immer mit der Psychologie verknüpft. Denn die Psyche eines Menschen kann sein Herz so stark beeinflussen, das Medikamente ihre Wirkungen verfehlen.

Wir im Biomedical Center in Speyer betreiben die Ganzheitliche Kardiologie nach Dr. Peter Hain schon einige Zeit sehr erfolgreich bei verschiedenen Erkrankungen: Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen und mehr. Wir wollen nun allen Interessierten in der nächsten Zeit dazu auf diesem Blog viele Informationen zur Ganzheitlichen Kardiologie bieten. Denn wir meinen, dass diese Methoden und ihre Erfolge bekannter werden müssen und vor allem auch viel mehr Patienten in den Genuss dieser anderen, stärker am Menschen und seinem Leben orientierten Kardiologie kommen sollten.

Sie haben noch nie vorher von der Ganzheitlichen Kardiologie gehört?

Sie wollen einfach nur wissen, was die Ganzheitliche Kardiologie im Vergleich zur Schulmedizin konkret zu bieten hat?

Sie wollen wissen, wohin Sie sich wenden können, wenn sich bei Ihnen mal das Herz „melden“ sollte?

Sie sind selbst Herzpatient und unzufrieden mit Ihrer bisherigen Behandlung?

Sie kennen Herzpatienten, die ihre bisherige Behandlung als zu technisch und wenig hilfreich empfunden haben?

 

Lesen Sie hier bei uns in den nächsten Wochen mehr zum Thema Ganzheitliche Kardiologie oder wenden Sie sich direkt an das Biomedical Center in Speyer unter Tel.  06232-499 10 60  oder Email: info@biomedical-center.de

 

Bildquelle: ClipDealer

 

2016-10-13T12:06:35+00:00