Lyme Borreliose Symptome

//Lyme Borreliose Symptome

Lyme Borreliose Symptome

Der Verdacht auf eine chronische Borreliose könnte sich bestätigen, wenn Sie einige Symptome (in der Regel mehr als drei zur gleichen Zeit) bei sich beobachten. Um solchen Checkup durchzuführen, machen Sie sich bitte mit der unteren Beschwerden-Liste bei Borreliose vertraut. Ignorieren Sie Ihre Beobachtungen nicht und konsultieren sie immer mit einem Borreliose-Spezialisten.

Knochen, Gelenke, Nacken und Rücken bei Verdacht auf Borreliose:

  • Starke Schmerzen in wechselnder Lokalisation, die ohne eine erkennbare Ursache auftreten und von sich aus verschwinden.
  • Lymphknotenschwellungen am Hals und Nacken, unter den Achseln und in den Leisten – schmerzlos oder schmerzhaft.
  • Schienbein- und Fersenbeinschmerzen. Der Schmerz verstärkt sich vor allem nachts im Liegen.
  • Schmerzen am Rippenansatz im Brustbeinbereich und am unteren Rippenbogen. Oft wird die Beschwerde von dem Gefühl eines verminderten Atemvolumens und eines Druckes auf dem Brustkorb begleitet.
  • Bannwarth-Syndrom: stark brennende und ziehende Schmerzen in meist nur einem Bein oder Arm, welche vor allem nachts auftreten.

Kopf und Haare:

  • starke, diffuse Kopfschmerzen
  • heftiger Schmerz beim Haare kämmen (sog. Haarspitzenkatarrh) sowie diffuser Haarausfall – meist bei Frauen

Haut und Nägel:

  • in 40-60% der Erkrankungen tritt das sog. Erythema migrans (Wanderröte) auf
  • gerötete Knoten meistens an den Ohrläppchen, am Hodensack oder um die Brustwarzen.
  • Seltene Hautveränderung: eine sog. Zigarettenpapierhaut (dies bei vorhandener Acrodermatitis chronica atrophicans)
  • Brennschmerzen der Haut und/oder Taubheitsgefühle, die diffus am ganzen Körper auftreten oder auf einzelne Hautbereiche beschränkt sind.
  • Nagelwachstumsstörungen mit Brüchigkeit und Rillenbildun

Augen:

  • Funktionsstörungen der Augen, wie z. B. Augenmuskelschmerzen, leichte Doppelbilder, Lidschwäche, Akkomodationsstörungen, Pupillenstörungen
  • häufige Augenentzündungen mit Augenbrennen
  • Trockenheits- sowie Fremdkörpergefühl

Nase, Geruch und Geschmack:

  • häufige und oft lange nicht ausheilende Nasennebenhöhlen-Infektionen mit Schleimhautschwellungen
  • Störungen des Geruchs- und Geschmackssinnes

Vegetative Störungen:

  • gestörtes Temperaturempfinden oft mit Frieren einhergehend.
  • heftige Schweißausbrüche (nachts und tagsüber) und “Glühwangen” ohne Fieber am Tag

Muskelbeschwerden:

  • Muskelzuckungen in verschiedenen Körperregionen
  • plötzliche stechende starke Schmerzen in der Muskulatur mit wechselnder Lokalisation
  • Muskelschmerzen und Muskelkrämpfe am ganzen Körper ohne vorherige körperliche Beanspruchung

Herzbeschwerden:

  • wiederkehrendes Herzrasen (häufig nachts) ohne körperliche Anstrengung.

Urologische Störungen:

  • Brennschmerzen der Blase und Schmerzen des Hodens ohne Nachweis von Bakterien im Urin
  • sehr häufiges Wasserlassen, Harninkontinenz
  • Leistenschmerzen ohne organischen Befund

Magen-Darm Beschwerden:

  • Magenschmerzen, Blähungen, Völlegefühl, Stuhlunregelmäßigkeiten, Appetitverlust
  • neu auftretende Laktose- oder andere Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Erschöpfung:

  • ausgeprägte und lang anhaltende Erschöpfung und Müdigkeit ohne körperliche Beanspruchung

Psychologische Symptomatik:

  • Als Folge einer Störung des Serotoninstoffwechsels: Gereiztheit, Panikattacken, Angstzustände, Wutanfälle, strake depressive Verstimmung.
  • Schwerwiegende, lang anhaltende Schlafstörungen, oft mit Albträumen

Hirn:

In schweren Fällen: Orientierungsstörungen und starker Gedächtnisverlust wie bei M. Alzheimer. Möglich sind auch  Wahnvorstellungen und Halluzinationen

Stoffwechselveränderungen:

neu auftretende Cholesterinerhöhungen, Alkoholunverträglichkeit Schilddrüsenfunktionsstörungen

Bei Kindern können zusätzlich folgende Symptome auf eine Lyme Borreliose hindeuten:

  • Aufmerksamkeitsstörungen und motorische Unruhe mit der Folge von Lernschwierigkeiten (ADHS), Gereiztheit, Streitsucht und Aggressivität
  • kognitive Störungen wie z. B. Nachlassen des Kurzzeitgedächtnisses, Konzentrationsstörungen
  • Aufmerksamkeitsstörungen und Minderung der Lernfähigkeit und Auffassung
  • selten: schwere psychische Veränderungen wie Psychosen, Zwangssymptome, manisch-depressive Stimmungsschwankungen, Irritierbarkeit und Aggressivität bis zum Kontrollverlust

 

Wichtig: Diese Liste ersetzt eine ärztliche Diagnose nicht!

Im BioMedical Center Speyer wird Ihnen Diagnostik und Therapie bei Borreliose angeboten.

Unter http://www.biomedical-center.de/wp-content/uploads/2015/10/Naturheilkundliche-Aspekte-in-der-Behandlung-der-Borreliose_Dr.Mutschler.pdf finden Sie auch einen Patientenvortrag von Dr. Rainer Mutschler über eine ganzheitliche Therapie bei Borreliose und Co-Infektionen.

Quelle:

Die obige Liste ist in Anlehnung an http://www.dr-hopf-seidel.de/borreliose-symptome.html entstanden.

Bild: ©Fotolia

 

By | 2016-07-19T13:08:31+00:00 März 7th, 2016|Categories: Borreliose|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment