Hitze von allen Seiten… was tun? Hier ein paar Tipps, um die Hitzewelle zu ertragen

//Hitze von allen Seiten… was tun? Hier ein paar Tipps, um die Hitzewelle zu ertragen

Hitze von allen Seiten… was tun? Hier ein paar Tipps, um die Hitzewelle zu ertragen

Dieser Sommer hält lange an – laut Prognosen ist weiterhin mit hohen Temperaturen zu rechnen. Was tun, wenn die Sonne brennt und die Hitze unerträglich wird? 

Hier ein paar Tipps, damit Sie sich auch in der Hitze noch wohl fühlen.

Tipp 1: das Logische – viel trinken!
Das Wichtigste bei hohen Temperaturen: trinken Sie viel. Wenn möglich mehr als die für normale Temperaturen empfohlen 1,5 – 2 Liter. Gerne 3 Liter (sofern keine gesundheitlichen Gründe dagegen sprechen)! 

Optimaler Durstlöscher ist Leitungswasser oder Mineralwasser, um den Verlust von Mineralstoffen durchs Schwitzen zu kompensieren. Gesunde Alternativen sind mineralhaltige Getränke wie Saftschorlen, Tees oder auch Suppen oder Brühe. Meiden Sie zuckerhaltige Getränke!

Tipp 2: Bitte reduzieren: Alkohol und Koffein 

Alkohol entzieht unserem Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe. Reduzieren Sie Ihren Konsum, um den Effekt der Dehydrierung zu vermeiden. Verzichten Sie vor allem in der Mittagshitze auf Alkohol und reduzieren Sie auch die abendlichen Mengen. Koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, schwarzer oder grüner Tee, belasten durch das Koffein Ihren Kreislauf in der Hitze.

Tipp 3: leichter und ausgewogen essen

Auch die Ernährung sollte man bei hohen Temperaturen anpassen. Mehrere kleine, leichte Mahlzeiten über den Tag verteilt sind optimal. Optimal sind Gemüsegerichte, Salate und natürlich Obst. Besonders empfehlenswert sind wasserreiches Gemüse und Früchte:  Gurken, Tomaten, Zucchini, Melone oder Erdbeeren. Belastend und schwer bekömmlich Speisen sollten Sie besser vermeiden.

Tipp 4. Suchen Sie ein schattiges Plätzchen

Wenn möglich, passen Sie Ihren Tagesablauf der Hitze an: Stehen Sie früh auf, gehen Sie früh arbeiten, nutzen Sie die Kühle des morgens. Halten Sie sich in kühlen Räumen auf, vermeiden Sie ab mittags Aktivitäten im Freien. Verschieben Sie Aktives auf die frühen Morgenstunden oder auf die Abendstunden.

Erfrischende Abkühlung bieten natürlich kalte Duschen oder die Möglichkeit, sich kühles Wasser über die Handgelenke oder Stirn und Nacken aufzulegen. Thermalwassersprays auf Gesicht und Arme helfen auch, die Hitze erträglich zu machen.

Tipp 5: Schutz gegen die Hitze und direkte Sonneneinstrahlung

Optimal ist natürlich die Vermeidung der direkten Sonneneinstrahlung und der Aufenthalt in kühlen Räumen oder im Schatten. Ist ein Aufenthalt oder Arbeiten in der Hitze bzw. Sonne unumgänglich, so empfehlen wir das Tragen von leichter, weiter Baumwollkleidung in hellen Farben. Achten Sie auf einen angemessenen UV-Schutz: Tragen Sie eine Sonnenbrille und einen Kopfschutz mit Nackenschutz, tragen Sie vor allem Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor auf alle nichtbedeckten Hautstellen auf!

Tipp 6: Halten Sie Ihre Wohnung kühl

Lüften Sie Ihre Wohnung nur nachts bis zu den frühen Morgen Stunden. Dunkeln Sie ab morgens und tagsüber Ihre Wohnräume ab, mit Vorhängen oder Rollläden.

Schalten Sie Ihre Elektrogeräte, die nicht in Nutzung sind, aus – denn alles, was Strom verbraucht erwärmt den Raum. 

Tipp 7: Bewegung reduzieren

Reduzieren Sie körperliche Anstrengungen bei Hitze– insbesondere in der heißen Mittagszeit. Sport treiben sollte auf die frühen Morgenstunden oder späten Abendstunden verlegt werden.  Wer während der Hitze körperlich arbeiten muss, sollte dringend umso mehr trinken: optimal sind ½ bis 1 Liter pro Stunde!

Tipp 8: Sich gegen Hitze fit halten

Halten Sie sich körperlich fit und gesund ist damit Sie belastbarer sind – somit können Sie sich leichter an Temperaturschwankungen und Hitzewellen anpassen. Wichtig sind eine gesunde und ausgewogene Ernährung, Bewegung (am Morgen!), Verzicht auf Nikotin, Reduzierung von Genussmitteln wie Alkohol und koffeinhaltigen Getränken.

Tipp 9: Umsicht: Achten Sie auf Ihre Mitmenschen

Besonders gefährdete Personengruppen bei Hitze sind ältere Menschen, Säuglinge, Kleinkinder und Kranke. Ältere Menschen haben häufig kein ausgeprägtes Durstgefühl, vergessen bei Hitze ausreichend zu trinken und dehydrieren. Dies kann zu Kreislaufproblemen oder leichter Verwirrung führen – oft erste Warnzeichen für eine Dehydrierung.

Tipp 10. Genieße die Sonne und den Sommer

Auch wenn die Hitze anstrengend sein kann: Machen Sie das Beste aus dieser Sommerzeit. Genießen Sie die lauen Abende, die Ausflüge zum Badesee, das outdoor picknicken.
Wer weiß wie lange uns die Sonne in diesem Sommer noch begleitet!

Ideen von https://utopia.de/ratgeber/10-nachhaltige-tipps-gegen-hitze/

By |2018-08-13T12:02:50+00:00August 13th, 2018|Categories: Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.