Die Ozontherapie ist eine fundierte und gut untersuchte medizinische Therapie, die seit rund 100 Jahren in Europa bei einer Vielzahl von Erkrankungen angewendet wird.

Zusätzlich zu den etablierten Methoden hat das Biomedical Center Speyer  die neuesten Techniken übernommen und kombiniert, einschließlich der bahnbrechenden Multipass-Behandlung, die von Prof. Dr. Lahodny zur Behandlung chronischer Erkrankungen mit vielversprechenden Ergebnissen eingesetzt wird.

Die medizinische Ozontherapie ist sicher, ungiftig und wirkt auf verschiedenen Ebenen des Organismus, um die körpereigene Immunität zu stimulieren und Krankheitserreger, Viren und Bakterien direkt zu zerstören und sie unterstützt bei der Wiederherstellung der Homöostase.

Laut Dr. Lahodny ist diese Therapie auch bekannt dafür, eine Stammzellaktivierung zu erzeugen, welche den Heilungsprozess von inneren und äußeren Wunden beschleunigt.

Die Multipass-Ozontherapie kann zur Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt werden, die bisher als schwierig zu behandeln galten, und dient auch als hervorragende prophylaktische Maßnahme zur Vorbeugung von zahlreichen Krankheiten.

Die Multipass-Ozontherapie kann speziell bei folgenden Erkrankungen helfen:

  • Diabetes
  • Autoimmunerkrankungen
  • Arthritis
  • Herzkreislauferkrankung
  • Viralen und bakteriellen Infektionen
  • Lyme-Borreliose
  • Chronischer Müdigkeit
  • Fibromyalgie

Die neueste Multi-Pass-Ozontherapie

Wir sind die erste Einrichtung in Deutschland, die Dr. Lahodnys neueste Ozontherapie anbietet. Nach umfangreichen wissenschaftlichen Forschungen und ebenso zahlreichen praktischen Anwendungen hat sich die medizinische Ozontherapie als sicher und ungiftig erwiesen und wirkt auf verschiedenen Ebenen des Organismus, um die körpereigene Immunität zu stimulieren und Krankheitserreger, Viren und Bakterien direkt zu zerstören, auch die Wiederherstellung der Homöostase wird unterstützt.

Dr. Lahodnys umfangreiche Forschungen zur Multipass-Ozontherapie haben gezeigt, dass diese die eigenen Stammzellen dahingehend aktivieren kann, um sie von innen heraus zu reparieren, und auch die körpereigenen Heilungsmechanismen beschleunigt.

Die Ozontherapie kann zur Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt werden, die bisher als schwierig zu behandeln galten, und kann auch jährlich oder immer im Rhythmus von 6 Monaten als prophylaktische Maßnahme zur Vorbeugung von Krankheiten eingesetzt werden.

Die Ozontherapie kann speziell bei folgenden Erkrankungen helfen:

  • Chronischen viralen und bakteriellen Infektionen
  • Lyme-Borreliose
  • Diabetes
  • Autoimmunerkrankungen
  • Arthritis
  • Herzkreislauferkrankung
  • Chronischer Müdigkeit
  • Fibromyalgie
  • Wundheilung
  • Erkrankungen, hervorgerufen durch Brustimplantate

„Aus der Stammzellforschung ist bekannt, dass jede Läsion im Körper Peptidsignale aussendet, d. h. um Hilfe ruft.

Die OHT befiehlt allen Stammzellen, alle Peptid-emittierenden Läsionen im Körper sofort zu reparieren. Die eigentliche Heilung wird durch die Stammzellen und nicht durch das Ozon erreicht. Das Ozon befiehlt allen Stammzellen, erkrankte Bereiche zu reparieren….“

Dr. Lahodny

Haben Sie Fragen?


Wir beraten Sie gerne bei allen offenen Fragen.

Telefonisch unter 06232 / 49910-60, per E-Mail an info@biomedical-center.de oder einfach über unser Kontaktformular.