diaetEin Schlüsselprinzip für eine erfolgreiche und dauerhafte Gewichtsabnahme ist, Ihren Körper zu lehren, Fett statt Zucker zu verbrennen und das zu tun, was hier hilfreich, nicht-pflanzliche Kohlenhydrate mit gesunden Fetten zu ersetzen.

Avocados, Lachs und rohe Nüsse sind allesamt Supernahrungsmittel, die reich an gesunden Fetten sind

Andere Supernahrungsmittel, die Ihnen dabei helfen unerwünschte Pfunde los zu werden, sind zum Beispiel Brokkoli, grüner Tee, Eier (aus biologischer Zucht) und Quinoa.

Das Weglassen von Getreide und Zucker (vor allem Fructose, ist ein entscheidender Schritt, wenn Sie Ihr Gewicht normalisieren wollen, Ihre Aufmerksamkeit sollte aber auch darin liegen, mit welcher Art von Nahrungsmitteln Sie diese ersetzen.

Eines Ihrer Grundprinzipien ist es, eine Ernährung zu haben mit insgesamt nahrhaften, nicht verarbeiteten Lebensmitteln, schon gar nicht mit sogenannten „Diät“-Nahrungsmitteln.

Ihre Konzentration auf sogenannte “Supernahrungsmittel” könnte die Art und Weise, Ihr Gewicht zu reduzieren sogar ganz problemlos machen, also Ihr täglicher Kampf mit dem Körpergewicht gehört dann der Vergangenheit an.

Geben Sie Ihrem Körper die richtigen Nährstoffe, anstatt ihn mit “leeren” Kalorien zu stopfen, das hilft Ihnen nicht nur, unerwünschte Pfunde zu verlieren, sondern ist auch ein wichtiger Bestandteil für ein langes und gesundes Leben.

Und, ob Sie es glauben oder nicht, viele Menschen, die übergewichtig sind eigentlich unterernährt.

Neueste Forschungsergebnisse zeigen auch, dass die Optimierung Ihres Vitamin D-Spiegels helfen kann, Gewicht zu verlieren. Wenn Sie also unter Vitamin D-Mangel leiden haben Sie sicherlich ständig mit Gewichtsproblemen zu kämpfen.

 

Was sind sogenannte „Supernahrungsmittel“?

Der Begriff “Supernahrungsmittel” wurde 2004 von Dr. Steven Pratt geprägt: „Vierzehn Nahrungsmittel verändern Ihr Leben“.

Er weist in seinem Buch darauf hin, dass die Art des Essens über der Idee der Diät steht.

Vor einigen Jahren erklärte er in einem CNN-Interview: „Das ist wirklich ein Weg des Lebens“, “Es ist die „Nicht-Diät Diät“. „Es ist Nahrung, die Sie ein Leben lang essen sollten”.

In jüngerer Zeit wurden im Health Magazin Dutzende von Schlank machenden Supernahrungsmitteln aufgelistet.

Hierin finden Sie zahlreiche ausgezeichnete Möglichkeiten der Nahrungsmittelauswahl.

Nicht einverstanden bin ich allerdings mit der Empfehlung, auf fettarme Milchprodukte umzusteigen.

Die einzigen Arten von Fetten, die Sie wirklich einschränken sollten, sind Transfette, verarbeitete pflanzliche Öle, und praktisch jedes Öl, das hohen Temperaturen ausgesetzt war, denn hier entstanden durch die Erwärmung toxische Nebenprodukte wie zyklische Aldehyde.

Vollmilch – insbesondere Rohmilch – nicht pasteurisierte Milch-ist vorzuziehen.

Fettarme Sorten dienen weder der allgemeinen Gesundheit noch verhelfen sie zu einem Gewichtsverlust.

In einer wissenschaftlichen Studie an Frauen, die täglich mindestens eine Portion Vollfettmilch-Produkte konsumierten, hatten 30% über einen Zeitraum von neun Jahren eine geringere Gewichtszunahme als diejenigen Frauen, die nur fettarme Milchprodukte oder gar keine zu sich genommen hatten.

Gesättigte gesunde Fette liefern die Bausteine für Ihre Zellmembranen und eine Vielzahl von Hormonen und hormonähnliche Substanzen, die wesentlich für den Erhalt Ihrer Gesundheit sind.

Gesunde Fette aus tierischen und pflanzlichen Quellen (wie Fleisch, Milchprodukte und tropische Pflanzenölen wie Kokos und Avocado) sind auch eine konzentrierte Energiequelle in der Ernährung – ein wichtiger Aspekt, wenn Sie Ihre Kohlenhydrataufnahme verringern.

Wenn Sie Fette als Teil Ihrer Mahlzeit zu sich nehmen, verlangsamen Sie die Absorption, so dass Sie länger ohne Hungergefühle sind.

Darüber hinaus wirken diese Fette als Träger für die wichtigen fettlöslichen Vitamine A, D, E und K.

Nahrungsfette werden auch für die Umwandlung von Carotin zu Vitamin A, zur Mineralabsorption benötigt und für eine Vielzahl von anderen biologischen Prozessen.

Einer der Eckpfeiler für einen erfolgreichen Gewichtsverlust ist in der Tat eine erhöhte Aufnahme von gesunden gesättigten Fetten, dies sollten Sie auf jeden Fall beachten und nicht in die sogenannte „Fettarm-Falle“ treten.

Das heißt, Sie können mit den aufgeführten sieben Superfavoriten mit größter Leichtigkeit einen Gewichtsverlust erreichen.

1: Avocado

Wie soeben erwähnt, sind gesunde Fette wichtig für die Gewichtsabnahme, und Avocados sind eine ausgezeichnete Quelle Herz-gesunder, einfach ungesättigter Fettsäuren, die leicht in Energie umgewandelt werden können, und sie haben auch einen sehr geringen Fructose-Anteil, das ist in diesem Fall eine „Win-Win“-Situation.

Nicht überraschend ist daher ein verbessertes Gewichts-Management . Ein Schlüsselfaktor ist in der Tat durch die dokumentierten gesundheitlichen Vorteile der Avocado, ihres hohen Fettanteils, einem niedrigen Zuckergehalt zu finden.

In weiteren Studien wurde auch festgestellt, dass Avocados hilfreich bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels sind.

Der hohe Kaliumgehalt der Avocado hilft auch, das Gleichgewicht Ihres Kalium-Natrium-Verhältnisses zu erhalten, das wirklich wichtig für eine optimale Gesundheit ist.

Wenn Sie die Avocado zubereiten, also auch die Schale abziehen, sollten Sie nicht vergessen, dass die größte Konzentration nützlicher Carotinoide dieser dunkelgrünen Früchte sich ganz dicht an der Innenseite der Schale befinden, also sollten Sie sparsam schälen und ganz vorsichtig die Haut versuchen abzuziehen.

Die Avocado ist eines der vorteilhaftesten Supernahrungsmittel und kann besonders wertvoll sein, wenn Sie mit Insulin- und Leptin-Resistenz, den Vorläufern des Typ 2-Diabetes, Herzerkrankungen und vielen anderen chronischen Gesundheitsproblemen zu kämpfen haben – und natürlich auch der Adipositas.

2: Alaska Lachs aus Wildfang

Ein anderes fettreiches, supergesundes Nahrungsmittel ist Lachs. Lachs ist eine ausgezeichnete Quelle essentieller tierischer Omega-3-Fettsäuren (EPA und DHA), Astaxanthin und anderen Antioxidantien, zusammen mit hochwertigem Protein.

Wildlachs punktet auch in Bezug auf die Quecksilberbelastung, auf die Sie achten sollten, wenn Sie mehr Fisch in Ihre Ernährung einbeziehen.

Vermeiden Sie Zuchtlachs, da die Nährwert-Zusammensetzung schlechter ist als die von Wildfang-Arten.

So sind die Omega-3-Fette im Zuchtlachs um rund 50% reduziert, im Vergleich zu Wildlachs, dies aufgrund der steigenden Mengen von Futtergetreide, die bei der Aufzucht verwendet werden.

Zuchtlachs enthält auch synthetisches Astaxanthin, das nicht für den menschlichen Verzehr zugelassen ist. Einen Nutzen für Ihre Gesundheit erhalten Sie nur durch natürliches Astaxanthin, das im Wildlachs gefunden wird.

Eine erschwingliche, preiswerte Option ist, kaufen Sie Konserven mit wildem Alaska Lachs.

Achten Sie darauf, dass dieser Lachs regelmäßig getestet wurde und auch frei von radioaktiven Strahlungssubstanzen ist.

Praktisch alle Lachsarten, beschriftet mit “Atlantic Salmon” (Atlantischer Lachs) stammen derzeit aus Fischfarmen.

Auch in Restaurants finden Sie auf den Speisekarten zwar die Bezeichnung „wilder Lachs“, nicht aber die Bezeichnung die für Sie und Ihre Gesundheit wichtig wäre, nämlich „wilder Alaska-Lachs“.

3: Sonnenblumenkerne und andere Sprossen

Diese Kerne sind ein authentisches “Super-Lebensmittel“, das seit langem einfach übersehen wird. Neben ihrem überlegenen Ernährungsprofil ist noch zu erwähnen, dass diese Kerne einfach in Ihrem Garten wachsen können oder auf zahlreichen Feldern und somit leicht erhältlich und auch erschwinglich sind.

Diese Kerne stellen ein Kraftpaket in Sachen Ernährung dar, besser noch als Ihr eigenes Bio-Gemüse aus dem Garten.

Sonnenblumenkerne geben Ihrem Körper mehr Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und essentielle Fettsäuren als alle anderen Lebensmittel.

Kalzium und Magnesium werden an die Proteine gebunden, so dass eine bessere Bio-Verfügbarkeit für Sie entsteht.

Sonnenblumenkerne und Erbsensprossen stehen ganz oben auf der Liste der Samenprodukte, die Sie zu sich nehmen sollten.

Sprossen im Allgemeinen unterstützen auch die Zellregeneration und sind reich an Antioxidantien, Mineralstoffen, Vitaminen und Enzymen, die Sie vor Schäden durch freie Radikale schützen.

Der Genuss von Sprossen hat eine alkalisierende Wirkung auf den Körper und dient dem Schutz vor zahlreichen Krankheiten, einschließlich Krebserkrankungen, schützt auch vor abnormem Zellwachstum.

Viren und Bakterien haben bei dieser Art von Ernährung auch keine Chancen, denn diese können in der dann entstehenden sauerstoffreichen Umgebung nicht so gut überleben.

Last but not least, sind Sonnenblumenkerne eine ausgezeichnete Quelle qualitativ hochwertiger Faserstoffe, die ein wichtiges, derzeit noch häufig übersehenes Hilfsmittel zur Gewichtsreduktion sind.

4: Brokkoli und Brokkolisprossen

Brokkoli ist, das wurde auf solider wissenschaftlicher Basis erwiesen, eines der wertvollsten gesundheitsfördernden Lebensmittel.

Eine im Brokkoli enthaltene Verbindung, das Glucosinolat glucoraphanin, erzeugt ein Stoffwechselprodukt namens Sulforaphan, das Ihren Blutdruck, Ihre Nierenfunktion und eine Normalisierung der Darmfunktion durch einen Prozess namens DNA-Methylierung deutlich verbessern kann.

Er verfügt auch über anti-diabetische und antimikrobielle Eigenschaften und kann auch Krebs-Stammzellen töten.

Durch diese DNA-Methylierung entsteht ein entscheidender Teil der normalen Zellfunktion, der es unseren Zellen erlaubt, sich zu “erinnern, wer sie sind und was sie tun sollen“. So werden dann virale und andere krankheitsbedingte Gen-Expressionen verhindert.

Die Ernährung mit Brokkolisprossen kann eine noch bessere Wahl sein, da diese noch viel mehr bewirken können, und das bereits bei Aufnahme einer kleinen Menge.

Die Sprossen enthalten auch bis zu 100-mal mehr Enzyme als rohes Obst und Gemüse, so dass Ihr Körper mehr Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und essentielle Fettsäuren aus den Lebensmitteln die Sie essen zu extrahieren vermag.

Ein weiterer großer Vorteil der Brokkolisprossen bezieht sich auf ihre Fähigkeit, Schadstoffe zu entgiften, wie in den letzten wissenschaftlichen Untersuchungen gezeigt.

Sie können diese Sprossen bei sich zuhause ganz einfach selbst züchten und dann roh essen (oder einfach Ihrem Salat beifügen), dies ist eine gesunde, preiswerte und einfache Variante.

Im Hinblick auf die Gewichtsabnahme ist eines der “Geheimnisse” des Brokkoli, dass er Sie dabei sehr gut unterstützt.

Brokkoli ist reich an Ballaststoffen, die die nützlichen Bakterien im Darm ernähren. Im Idealfall sollten Sie etwa 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag zu sich nehmen

5: Eier aus biologischer Tierhaltung

Eier sind ein wichtiger Teil einer gesunden Ernährung.

Nicht nur, dass sie hochwertiges Eiweiß und Fett-Nährstoffe liefern, sie enthalten auch wertvolle Antioxidantien, Lutein und Zeaxanthin, die eine altersbedingte Makula-Degeneration verhindern können; die Makula-Degeneration ist die häufigste Ursache für eine Erblindung.

Sie sollten in jedem Fall Eier von Freilandhühnern wählen, die auch eine natürliche Ernährung erhalten, wie z. B. Samen, Grünpflanzen, Insekten usw.

Entscheiden Sie sich daher für zertifizierte Bio-Eier oder kaufen Sie bei einem Landwirt Ihres Vertrauens ein.

Ein Bio-Freilandhaltungs-Ei hat in der Regel ein sehr tief orangefarbenes Eigelb, während das Eigelb eines Eies aus dem Supermarkt schwach hellgelb ist.

Wichtig für Ihre Gesundheit ist, wenn Sie Eier roh oder sehr leicht gekocht essen, müssen Sie sicherstellen, dass sie wirklich organische Eier aus biologischer Zucht verwenden.

6: Rohe Nüsse

Viele Menschen scheuen die Aufnahme roher Nüsse, weil Sie Angst davor haben, durch den hohen Fettgehalt von Nüssen an Gewicht zuzunehmen.

Hingegen haben wissenschaftliche Studien nachgewiesen, dass dem nicht so ist.

Nüsse helfen nicht nur dabei, Ihren Appetit zu zügeln und somit einen Gewichtsverlust zu steigern, sondern verhelfen Ihnen auch zu einem längeren Leben.

Besonders hervorzuheben sind hier Macadamia- und Pekannüsse, da sie die höchste Menge an gesundem Fett aufweisen.

Auch Pinienkerne sind in diesem Bereich sehr zu empfehlen, sie haben einen milden Geschmack, eine weiche, fast buttrige Konsistenz und eignen sich gut als Salatbeilage.

Die folgende Liste zeigt Ihnen die Fakten über diese Art der Ernährung in Gramm pro einer Unze für Ihre am häufigsten verwendeten Nussarten.

Darauf achten müssen sie auch noch, wie die Nüsse verarbeitet werden.

In Gramm pro eine Unze

Nussart                Fett             Protein                 Kohlehydrate

 

Macadamia          22               2                          4

Pekannüsse         20               3                          4

Pinienkerne         20               4                          4

Paranüsse            19               4                          3

Walnüsse             18               4                          4

Haselnüsse          17               3                          5

Cashews              13               4                          9

Mandeln              14               6                          6

Pistazien              13               6                          8

 

7: Grüner Tee

Grüner Tee ist wohl eines der gesündesten Getränke, das Sie trinken können. Er enthält die Vitamine A, D, E, C, B, B5, H, und K, Mangan und andere nützliche Mineralien, wie Zink, Chrom und Selen.

Grüntee stärkt ihre Körperfunktionen insgesamt und hat Anti-Krebs-Eigenschaften.

Ebenfalls kann das Getränk von Nutzen für Sie sein, wenn Sie an einer Insulinresistenz oder Übergewicht leiden.

In einer Studie mit 28 Probanden, die täglich sechs oder mehr Tassen grünen Tee konsumiertem, wurde ein um 33% geringeres Risiko für Typ 2-Diabetes gefunden gegenüber denjenigen Probanden, die weniger als eine Tasse von diesem Tee pro Woche getrunken hatten.

Im Hinblick auf die Gewichtsabnahme als positiven Effekt von grünem Tee scheinen die Catechine von großer Bedeutung zu sein, eine Art von Antioxidantien, Catechine fördern den Gewichtsverlust durch die Erhöhung der Thermogenese und der Lipolysis.

In einer weiteren Studie wurde nachgewiesen, dass der Genuss einer Tasse ungesüßten Grüntees pro Tag den Kalorienverbrauch um 100 Kalorien pro Tag erhöht.

Achten Sie beim Kauf des Grüntees unbedingt darauf, dass er aus Produktionen stammt, die nicht mit Pflanzen aus Gegenden mit großer Umweltverschmutzung stammen, denn Grüntee aus diesen Gegenden (z. B. China) ist stark mit Toxinen belastet.

Japanische Tees sind in der Regel weniger kontaminiert, und werden in der Regel aus diesem Grund bevorzugt. Sollten Sie Matcha Grüntee präferieren, ist es besonders wichtig, dass dieser aus Japan und nicht aus China stammt, denn der beste Matcha Grüntee stammt aus Japan.

 

Gewicht zu verlieren durch die richtige Ernährung ist relativ einfach

Ein wesentlicher Grundsatz der erfolgreichen und dauerhaften Gewichtsabnahme ist, Ihren Körper anzutreiben, dass er anstelle von Zucker Fett verbrennt.

Die besten Nahrungsmittel hierfür sind Avocados, Lachs und rohe Nüsse auch Kokosöl und rohe Bio-Molkereiprodukte.

Auch intermittierendes Fasten ist eine der effektivsten Möglichkeiten, um Übergewicht zu verlieren.

In zahlreichen Studien wurde auch nachgewiesen, dass intermittierendes Fasten effektiver für die Gewichtsabnahme und die Verbesserung der Insulinresistenz ist als eine tägliche Kalorienrestriktion.

 

 

Einige der Grundlagen für Ihre Ernährung sind:

Beschränken Sie Ihre Fructose-Aufnahme auf weniger als 25 Gramm pro Tag, und im Idealfall auf weniger als 15 Gramm pro Tag, wenn Sie Anzeichen einer Insulinresistenz, wie Übergewicht, Diabetes, Herzerkrankungen oder Bluthochdruck bei sich entdecken.

Beseitigen sie sämtliche verarbeiteten Lebensmittel aus Ihrer Ernährung. Verwenden Sie idealerweise Bio-Produkte, vermeiden Sie Gluten und allergene Nahrungsmittel.

Erhöhen Sie die Menge an frischem Gemüse in der Ernährung und nutzen Sie entsaftetes rohes Gemüse oder Obst, vermeiden Sie künstliche Süßstoffe aller Art.

 

 

Werden Sie gesünder durch eine Ernährungsumstellung – mit uns!

Rufen Sie uns an unter 06232 / 49910-60 oder schicken Sie eine Email an uns.

 

 

Diese Artikel können Sie auch interessieren:

Wird Ihre Gesundheit und Lebenserwartung durch den Verzehr von zu viel Protein gefährdet?

Die Top 10 der basischen Lebensmittel

Basenkost – was Ernährung alles kann!

2016-12-15T12:36:44+00:00