Detox-Fußbad

/Detox-Fußbad
Detox-Fußbad 2016-11-11T19:55:21+00:00

Ein Detox-Fußbad ist ein sogenanntes Elektrolyse-Fußbad. Dabei wird in einer Fußbad-Wanne mit mineralstoffhaltigem Wasser ein geringer Strom angelegt, der im Fußbad die Wanderung von geladenen Teilchen (Ionen) bewirkt. Werden nun die Füße in das Bad gestellt, beginnen auch in den Körperzellen gerichtete Wanderungen der darin vorliegenden Ionen.

Der Wirkmechanismus des Detox-Fußbades ist wissenschaftlich noch nicht vollständig aufgeklärt, aber denkbar ist, dass bei der Wanderung der Ionen auch abgelagerte (Schwer-)Metalle im Gewebe mobilisiert und damit einer Entgiftung zugänglich gemacht werden. Nachweisbar sind erhöhte Metall-Ausscheidungen im Urin bis zu 24 Stunden nach der Anwendung des Detox-Fußbades.

Beim Detox-Fußbad werden auch essenzielle Metalle wie Magnesium, Calcium, Natrium, Kalium, Eisen, Zink u.a. vermehrt ausgeschieden. Daher ist es wichtig im Anwendungszeitraum für eine gute Versorgung mit Mineralstoffen und Spurenelementen zu sorgen.


Ablauf eines Detox-Fußbades:

Wie bei einem normalen Fußbad sitzt der Patient bequem auf einem Stuhl oder Sessel. Die Füße kommen in das Becken des vor ihm auf dem Boden stehenden Gerätes, das mit angereichertem Wasser gefüllt ist. Die Dauer des Detox-Fußbades sollte etwa 15 bis 30 Minuten betragen. Anschließend ist eine Ruhephase von einer halben Stunde empfehlenswert. Wichtig ist es am Behandlungstag und auch an den Tagen zwischen den Anwendungen ausreichend hochwertiges Wasser zu trinken, damit die freigesetzten Metalle den Körper sicher verlassen können.

Zurück zur Übersicht