Schauen Sie auf Ihren Teller, wenn Sie sich ausgebrannt fühlen

/, Ernährung/Schauen Sie auf Ihren Teller, wenn Sie sich ausgebrannt fühlen

Schauen Sie auf Ihren Teller, wenn Sie sich ausgebrannt fühlen

Sie kämpfen jeden Morgen extrem gegen Ihre Müdigkeit, um überhaupt aufstehen zu können? Auch tagsüber sind Sie nicht richtig fit? Sie wünschen sich Urlaub und die Kraft früherer Zeiten zurück? Es gibt ein paar ganz einfache Dinge, die Sie in Ihrem Leben ändern können, damit Ihre Müdigkeit bald der Vergangenheit angehört! Denn solch ein (drohender) Burnout hat viel mit Ihrem Essen zu tun und das können Sie ganz leicht verbessern – wir sagen Ihnen, wie das geht.

Der richtige „Sprit“ für Ihren Körper

Wenn Sie Ihrem Auto Diesel statt Benzin geben, dann dauert es nicht lange und es bleibt stehen. Deshalb passen Sie vermutlich an der Tanksäule immer sehr gut auf, dass Sie den richtigen Zapfhahn erwischen. Bei Ihrem Körper – und auch Ihrem Gehirn! – ist es eigentlich genauso. Mit dem falschen „Sprit“ läuft dort nichts richtig gut und langfristig bleiben dann auch Sie gewissermaßen „stehen“: Sie werden müde, langsam und immer schwächer, Ihre Leistungsfähigkeit sinkt rapide und schließlich werden Sie krank (burnout o.a.). Sie sollten also mindestens genauso gut darauf aufpassen, was Sie zu sich nehmen, wie auf die richtige Zapfsäule für Ihr Auto. Doch was ist der richtige „Sprit“ gegen Ihre Schlappheit und Müdigkeit? Wir vom BioMedical Center wissen, dass das für verschiedene Personen sehr unterschiedlich sein kann, der eine verträgt dies nicht gut, der andere hat gegen das eine Allergie. Doch Einiges gilt allgemein und jeder kann damit erste Schritte machen, um seine Leistungsfähigkeit wieder zu verbessern und von seiner Müdigkeit und seinem burn out wegzukommen.

Lebenselixier gegen Leistungsschwäche

An erster Stelle zur Verbesserung Ihres Zustandes steht das Lebenselixier Nummer Eins: Wasser! Trinken Sie genug davon? 1,5 Liter am Tag sollten es sein, das sind zwei handelsübliche Pfand-Glasflaschen. Oder trinken Sie fast nur Kaffee oder Schwarzen Tee, um wenigstens einigermaßen wach und fit zu sein? Leider treiben Kaffee und Schwarzer Tee noch mehr Flüssigkeit aus Ihrem Körper heraus als Sie damit aufnehmen, unterm Strich bekommen Sie also nicht genug Wasser – und das vermutlich dann fast jeden Tag. Flüssigkeitsmangel macht jedoch müde. Bieten Sie Ihrem Körper mehr an: Trinken Sie zu jeder Tasse Kaffee bzw. Schwarzem Tee mindestens ein genauso großes Glas Wasser. Ersetzen Sie Schwarzen Tee öfter mal mit Kräutertee, denn der kommt in Ihrem Körper an. Und nehmen Sie sich täglich zusätzlich eine Flasche Wasser, die Sie im Verlauf des Tages Schluck für Schluck leeren. Sie werden merken, das macht Sie schon ein bisschen fitter!

Buntes auf dem Teller bringt‘s

Schauen Sie sich Ihr Essen an: Wie bunt ist das, was auf Ihrem Teller liegt? Herrschen die Farben Braun-beige-rot (Brot, Wurst, Fleisch) und Gelb-weiß (Toast, Nudeln, Reis) vor? Treiben Sie es bunter! Echte Farbgeber sind Salate, Gemüse und Obst. Planen Sie solch Buntes zukünftig in jede Ihrer Mahlzeiten ein. Essen Sie zum Beispiel zum Frühstück zusätzlich eine orange Möhre, einen grünen Apfel oder schwarze Beeren, fügen Sie eine rote Paprika oder eine blaue Beeren zum Pausensnack am Vormittag hinzu und nehmen Sie unbedingt einen bunten Salat zum Mittagessen. Zur Kaffeezeit macht sich ein Glas (mit Wasser verdünnter) Fruchtsaft sehr gut neben Ihrer Tasse. Und abends bekommt Ihnen eine Mischung verschiedener kurz erhitzter Gemüse sehr gut (Tomaten, Auberginen, Zwiebeln, Porree, Zucchini, Kürbis …). Je mehr Farben Sie jeden Tag essen, desto besser! Dabei sind es natürlich nicht die Farben selbst, die Ihnen gut tun, sondern die vielen verschiedenen Inhaltsstoffe, die in dieser bunten Mischung stecken. Und genau die fehlen Ihnen, wenn Sie unter Leistungsschwäche oder gar burn out leiden!

Vielfalt macht stark – Einseitigkeit schwach

Die bunte Auswahl an Gemüse ist daher wichtig. Doch wir empfehlen Ihnen noch mehr Vielfalt auf Ihrem Teller, wenn Sie von einem (drohenden) burn out wegkommen wollen. Essen Sie verschiedene Brote oder Müslis am Morgen. Trauen Sie sich in Reformhäuser oder Bioläden und probieren Sie dort die Vielfalt der Backwaren und Müslimischungen durch. Probieren Sie neue Getreidesorten aus, wagen Sie sich auch an Dinkelnudeln, Buchweizenplinis und Hirseauflauf zum Mittagessen und machen Sie vor Quinoa-Salat nicht Halt! Gönnen Sie sich die gleiche Vielfalt auch beim Fleisch: Lamm, Reh, Hase – alles ist erlaubt und erwünscht, was Ihren Speiseplan abwechslungsreicher macht. Und übrigens: Essen Sie Eier, es sind überaus vielfältige Lebensmittel, die gerade für Sie mit burnout sehr hilfreiche Inhaltstoffe enthalten. Ihr Körper ist von Natur aus auf eine vielfältige Ernährung eingerichtet. Bekommt er sie länger nicht, fehlt ihm diese Reichhaltigkeit – der falsche „Sprit“ macht ihn dann krank.

Wenn Sie das nicht weiterbringt, dann gibt es uns vom BioMedical Center

Probieren Sie aus, wie gut Ihnen buntes und vielfältiges Essen und Trinken hilft, wieder auf die Beine zu kommen. Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, dann kommen Sie zu uns ins BioMedical Center und lassen Sie sich fachkundig beraten und falls nötig Ihren burn out kompetent behandeln. Denn wir im BioMedical Center wissen, dass Burnout und der Verlust der Leistungsfähigkeit viele Ursachen haben. Das falsche Essen ist eine davon, doch es gibt viele andere, die vielleicht bei Ihnen eine wichtige Rolle spielen. Diese Ursachen zu finden und auszuschalten, darauf haben wir uns im BioMedical Center spezialisiert und erfolgreiche Konzepte gegen Schwäche, Müdigkeit und Burnout entwickelt.

Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne!

http://www.BioMedical-Center.de/Kontakt

By |2016-07-22T12:18:45+00:00Februar 5th, 2015|Categories: Burnout, Ernährung|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.