Asthma

Asthma 2016-11-11T22:40:04+00:00

Allergisches Asthma: Therapie ohne herkömmliche Medikamente


Frau mit Cortisonspray, Asthma Therapie

Mit der Regenerativen Mitochondrien-Medizin lassen sich die eigentlichen Ursachen einer Asthma-Erkrankung behandeln, sodass die Symptome nicht mehr oder gemildert auftreten können. Im Ergebnis können herkömmliche Asthma-Medikamente weniger oder im besten Fall nicht mehr verwendet werden. Wie kann das möglich sein? Die Antwort finden Sie auf diesen Seiten: Lesen Sie über den Ansatz der Mitochondrienmedizin bei der Therapie von Asthma. Zu erst stellt sich die Frage:

Was hat Asthma mit Zellen und Mitochondrien zu tun?


Die Schleimhäute, Bronchien und die Lunge – der gesamte Atemtrakt ist, wie auch der gesamte Körper, aus Zellen aufgebaut. Letztendlich sind es die Zellen, die empfindlich auf allergische Auslöser sind. Wären sie es nicht, wären Lunge und Bronchien gesund und es gäbe kein Asthma! Und hier kommen die Mitochondrien ins Spiel.

Mitochondrien sind viele kleine, meist ovale Teilchen in der Zelle. Man könnte sie auch als „Organe“ des Zellkörpers betrachten. Die Mitochondrien haben die Aufgabe, die Zelle mit Energie zu versorgen. Würde man die Zellen und ihre Mitochondrien mit dem Menschen und seinen Organen vergleichen, so könnte man sagen, dass die Mitochondrien die Lungen der Zellen sind. Denn so, wie die Lunge Sauerstoff für den Körper atmet, so brauchen die Mitochondrien in der Zelle Sauerstoff, um über die „innere Atmung“ für Energie zu sorgen.

Kranke Mitochondrien = kranke Atmungsorgane


Leider können Mitochondrien durch bestimmte Faktoren wie Umweltgifte, Nebenwirkungen von Medikamenten, chronische Infekte und chronische Entzündungen in ihren Funktionen geschwächt werden. Daher ist es wichtig, die angegriffenen Zellen und ihre Mitochondrien zu entgiften, zu regenerieren und die Entzündungen im Gewebe der Atmungsorgane zu senken. Diese Ziele werden mit folgenden Therapiemaßnahmen angegangen:

  •  Entgiftung des Körpers
  •  Individuelle Mikronährstoff-Medizin
  •  Behandlung von chronischen Infekten
  •  Behandlung von chronischen Entzündungen (antientzündliche Therapien)
  •  Aufbau der bakteriellen Darmflora und des Immunsystems

Hier erklären wir Ihnen jede dieser Maßnahmen.