Ihre Beschwerden

Mitochondrien-Medizin-EinsatzbereicheIm BioMedical Center finden Sie Hilfe sowohl bei unklaren, diffusen Beschwerden als auch feststehenden Diagnosen. Wir behandeln immer aus der Ursachenperspektive. Das heißt in unserer Praxis: nicht die sichtbare Beschwerde steht im Fokus der Diagnostik und Therapie sondern ihr eigentlicher Auslöser. Für Sie heißt das: eine erfolgreiche ursächliche Behandlung bringt in der Regel auch immer eine Linderung der Sie plagenden Beschwerden mit sich. Mit diesem Ansatz begegnen wir folgenden Beschwerden und Erkrankungen:

(Die Beschwerden sind alphabetisch sortiert, damit Sie schneller Ihr Symptom finden können).

Allergien (auch Lebensmittelallergien)

Allergien gehen immer auf ein überschießendes, auf harmlose Stoffe reagierendes Immunsystem zurück. Der Hintergrund, warum der Körper und seine Abwehr derart stark reagiert, ist meist im Darm zu finden. Denn gerade unser Darm wirkt im Immunsystem stark mit. Wenn die Darmflora  aus der Balance gerät, gerät auch das gesamte System ins Wanken -z.B. in Form von Allergien. Hier bieten sich eine fachgerechte Darmsanierung und andere Maßnahmen der Regenerativen Mitochondrien-Medizin.


Asthma

Asthma ist eine Erkrankung, der allergische Reaktionen, Überempfindlichkeiten, Infektionen oder andere Reize und damit Entzündungen und Schwellungen der Luftwege zugrundeliegen. Im BioMedical Center gehören daher antientzündliche Therapien an erster Stelle mit zum Behandlungsprogramm bei Asthma. Wir erklären, wie und warum man mit der Mitochondrien-Medizin die Ursachen der Asthma behandeln kann.


Augenerkrankungen

Die Augen können nicht als isolierte Organe aufgefasst werden. Augenerkrankungen treten in einem sonst gesunden Körper nicht auf. Mithilfe der Regenerativen Mitochondrien-Medizin kann dem Körper und seinen Augen geholfen werden. Deutliche Verbesserungen können etwa bei einer Altersbedingten Makuladegeneration (AMD), dem grauen (Katarakt) und dem grünen Star (Glaukom) erzielt werden.


Autoimmunerkrankungen

Dabei agiert das Immunsystem der Betroffenen gegen Organe und Strukturen des eigenen Körpers und zerstört diese. Eine Entzündungsreaktion ist immer Teil dieser Abläufe, daher sind bei Autoimmunerkrankungen antientzündliche Therapien immer hilfreich. Zusätzlich verbessert die Regenerative Mitochondrien-Medizin den Stoffwechsel des Körpers – dadurch gelingt es häufig, das Immunsystem zu beruhigen und seine Überreaktion gegen den eigenen Körper abzuschwächen.


Burn-out-Syndrom

Ein Burn-out-Syndrom ist keine rein psychische Erkrankung. Anhand von Laborwerten zeigen wir Ihnen, dass mit einem Burnout eine Erschöpfung vieler körperlicher Systeme einhergeht. Daher therapieren wir auf beiden Ebenen und kombinieren eine Psychotherapie mit einer körperlicher Therapie.


Chronische Bronchitis

Diese weit verbreitete Erkrankung betrifft nicht, wie oft angenommen, ausschließlich Raucher oder ehemalige Raucher. Auch Personen, die oft bestimmten Chemikalien oder Luftverschmutzungen ausgesetzt waren, leiden häufig unter einer chronischen Bronchitis. Hinter der Erkrankung steht eine dauerhafte Entzündung der Atemwege, die es zu behandeln gilt. Mit der Mitochondrien-Medizin und deren stark antientzündlichen Therapien kann eine Besserung der Beschwerden gelingen.


Chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS)

CFS-Patienten sind erschöpft und am Ende ihrer Kraft. Da kann schon der Gang zur Toilette eine große Anstrengung sein. Treppen werden unüberwindbar, Außentermine können nicht wahrgenommen werden. Das Vollbild der Erkrankung zeigt einen stark auf die Hilfe anderer Menschen angewiesenen Patienten, dem nach Meinung der konventionellen Medizin nichts fehlt. Mit der Regenerativen Mitochondrien-Medizin können die richtigen Analysen gemacht und hilfreiche Therapien eingeleitet werden. Der Stoffwechsel insbesondere der Mitochondrien kann regenerieren und der erschöpfte Körper bekommt wieder neue Energie.


Chronische Infektionen

Bestimmte Infektionen sind dafür bekannt, dass sie zur Chronifizierung neigen, z. B. Borreliose, Pfeiffersches Drüsenfieber, Herpes und andere mehr. Die Behandlungen scheitern, wenn sie nicht ganzheitlich betrieben werden. Im BioMedical Center haben wir uns auf die Therapie chronischer Infektionen spezialisiert und ganzheitliche Konzepte erarbeitet, deren Erfolge uns seit vielen Jahren in unserem Tun bestätigen.


Chronische Vergiftungen

Zu einer Vergiftung kann durch Umweltgifte, Schwermetalle, Zahnmaterialien etc. kommen. Dabei kommt es nicht zu akuten Symptomen – die Mengen der giftigen Wirkstoffe sind niedrig, daher werden sie von zuständigen Behörden als harmlos eingestuft. Es gibt jedoch viele Belege dafür, dass solch schleichende Belastungen mit schädlichen Substanzen den Körper langfristig in seiner Entgiftungskapazität überfordern und chronische Schäden nach sich ziehen. Im BioMedical Center gehören daher die sachgerechte Belastungsdiagnose und die Entgiftung immer mit zur ganzheitlichen Therapie.

Zu den Leistungen: Umweltmedizin, Phospholipid-Therapie zur Entgiftung und Regeneration, Schwermetallentgiftung mit Chelat-Therapie.


Darmerkrankungen

Der Darm ist für die Gesundheit von enormer Bedeutung. In ihm wird entschieden, wie viel und welche Anteile der Nahrung dem Körper zur Verfügung stehen werden. Leider haben sehr viele Menschen Probleme mit diesem wichtigen Verdauungsorgan – Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Bauchkrämpfe. Wenn solche Symptome häufig oder gar ständig auftreten, muss dringend etwas für den Darm getan werden, sonst drohen weitere Erkrankungen wie Autoimmunerkrankungen, Allergien u. v. m.


Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) – Diabetes Typ 1

Beim Diabetes Typ 1 ist die Bauchspeicheldrüse durch eine Reaktion des eigenen Immunsystems beschädigt (siehe Autoimmunerkrankung) und kann daher das Hormon Insulin nicht mehr bilden. Bei der Typ-1-Form des Diabates ist die Mitochondrien-Medizin gut geeignet, Spätfolgen der Erkrankung bestmöglich zu verhindern und zu behandeln.


Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) – Diabetes Typ 2

Beim Diabetes Typ 2 kommt es sowohl zu einer sinkenden Empfindlichkeit des Körpers für Insulin, damit muss die Bauchspeicheldrüse mehr Insulin bilden und erschöpft langfristig. Mit der Mitochondrien-Medizin kann eine massive Verbesserung der Typ-2-Form des Diabetes erzielt werden.


Erkrankungen des Bewegungsapparates

Bei allen Krankheiten, die Knochen oder Gelenke betreffen, sind Abnutzungserscheinungen (Arthrose), Entzündungen (Rheuma, Gicht, Schuppenflechte, Infektionen), Mangelerscheinungen (Osteoporose) oder eine Mischung daraus die Ursachen. Wir betreiben eine Medizin, die sich zur Behandlung und zur Prävention von Knochen- und Gelenkerkrankungen eignet, da sie nicht an den Symptome, sondern an den Ursachen ansetzt. Durch antientzündliche und Mikronährstoff-Therapien kann der Fortgang der Krankheiten gestoppt und wieder gesundes Knochen- und Knorpelgewebe aufgebaut werden.


Fettstoffwechselstörungen

Von einer Fettstoffwechselstörung spricht man, wenn die Blutwerte für Cholesterin (frei oder als LDL/HDL-Cholesterin) und/oder Fette (Triglyceride) außerhalb der Norm liegen. Selten betrifft diese Störung auch andere Substanzen. Die Störungen können erblich bedingt sein, oder durch den Lebensstil erzeugt werden. In beiden Fällen ist die Anwendung der Regenerativen Mitochondrien-Medizin von Nutzen: Bei der erblichen Form kann das Risiko für gesundheitliche Folgen deutlich gesenkt werden und bei der Lebensstil-Form ist eine deutlich spürbare Verbesserung möglich.


Fibromyalgie

Eine Erkrankung, die durch Schmerzen im gesamten Körper und starke Müdigkeit/Erschöpfung gekennzeichnet ist. Eine konkrete organische Ursache für die Schmerzen lässt sich in der konventionellen Medizin nicht finden. Daher ist die Diagnose recht schwierig. Inzwischen wird eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit der Patienten als Ursache angenommen. Wir sehen an der Fibromyalgie ein weiteres Syndrom für einen entgleisten Stoffwechsel insbesondere in den Mitochondrien. Unsere Erfolge mit der Regenerativen Mitochondrien-Medizin bei Fibromyalgie-Patienten geben uns Recht.


Herzkreislauferkrankungen (Angina pectoris, Herzinfarkt, Schlaganfall u.a.)

Krankheiten der Gefäße und des Herzens sind sehr weit verbreitet: Arteriosklerose („Verkalkung“), Herzinfarkt, Schlaganfall u.a. Sie sind im akuten Fall immer bei der Notfall-Medizin richtig aufgehoben. Langfristig jedoch kann die am Stoffwechsel ansetzende Regenerative Mitochondrien-Medizin sehr gute Erfolge aufweisen: Blutwerte verbessern sich, die Lebensqualität steigt wieder und den akuten Folgen wird vorgebeugt – mehr Gesundheit ist erreichbar! Erfahren Sie mehr unter: ganzheitliche Kardiologie


Histaminintoleranz

Eine Intoleranz gegen Histamin ist eine von vielen Unverträglichkeitsreaktionen, die auftreten, wenn der Darm nicht gesund ist. Sie macht sich z. B. durch Übelkeit, Schwindel, Durchfall und gesteigerte Müdigkeit mit Konzentrationsproblemen bemerkbar. Auch das Gefühl Fieber zu haben kann ein Symptom sein. Die ersten therapeutischen Schritte bei einer Histaminintoleranz sind eine histaminarme Diät und die Regeneration des Darmes. So lassen sich die Symptome wirkungsvoll eindämmen.


Infektanfälligkeit

Jeder Mensch „fängt“ sich mal einen Infekt ein. Doch es gibt Personen, bei denen eine Infektion auf die andere folgt, was eindeutig Immunschwäche darstellt. Damit ist nicht zu spaßen, denn die Aufgaben des Immunsystems gehen weit über die Abwehr von Erkältungen hinaus. Eine erhöhte Infektanfälligkeit kann als erstes Zeichen einer Mitochondriopathie gedeutet werden. Alle Erkrankungen in dieser Liste sind dann als langfristige Folgen denkbar. Wir begegnen daher einer hohen Infektanfälligkeit mit den Methoden der Regenerativen Mitochondrien-Medizin – mit dauerhaftem Erfolg (auch bei Kindern).


Krebs- und Tumorerkrankungen

Sobald es irgendwo im Körper Wachstum gibt, das nicht „normal“ ist, spricht die Medizin von einem Tumor. Wächst dieser bösartig und zerstört sein umliegendes Gewebe spricht man von Krebs. Für viele Menschen sind die Begriffe Tumor und Krebs fast gleichbedeutend mit Leiden und Tod. Viel von dieser Einschätzung geht dabei auf das Konto der stark gesundheitsschädigenden Chemo- und Strahlentherapien gegen Krebs. Im BioMedical Center werden Krebs- und Tumorpatienten mit biologischen Methoden behandelt, die die Gesundheit unterstützen und nicht zerstören.


Lebensmittelallergie

Jede Allergie ist ein Anzeichen für eine entzündliche Lage im Körper, meist gemeinsam mit einem kranken Darm. Wir bieten spezielle Therapien für den Darm und gegen Entzündungen an, damit sich das Immunsystem beruhigen kann, Beschwerden einer Lebensmittelallergie abklingen können und sich die allgemeine Neigung zu Allergien allgemein bessert.


Lyme-Borreliose

Eine durch Zecken oder andere Stech- oder Sauginsekten übertragene Infektion mit Bakterien (Spirochäten, Borrelia burgdorfi), die häufig chronisch wird. (siehe: chronische Infektionen). Die Behandlung sollte schnellstmöglich nach einem Zeckenstich erfolgen. Sie beruht vor allem darauf, den Körper und sein Immunsystem zu stärken, um der Infektion wenige Möglichkeiten der Ausbreitung zu geben. Daher ist die Regenerative Mitochondrien-Medizin eine hervorragende Möglichkeit der Borreliose-Therapie.


Mitochondriopathie

Mitochondrien sind die wichtigsten Energieproduzenten für (fast) jede Körperzelle. Funktionieren die Mitochondrien nicht richtig, läuft alles langsamer, was Energie braucht. Das spüren die Betroffenen deutlich: Müdigkeit, Überforderungsgefühle, Konzentrationsprobleme, eine geringe Stresstoleranz, Muskelschwäche aber auch Herzprobleme und noch viele andere ernste Erkrankungen sind Symptome einer solchen Mitochondriopathie. Wir vom BMC haben uns auf die Behandlung von Mitochondriopathien spezialisiert und therapieren deren wahre Ursache – die mangelhafte Energiebereitstellung in den Mitochondrien.


Multiple Chemikalien Sensitivität (MCS)

Der Kopf schmerzt, Gerüche stören massiv, plötzlich Übelkeit und Schwindel? All diese Symptome – und noch viele andere mehr – können Zeichen einer Multiplen Chemikalien Sensitivität (MCS) sein. Der Körper ist ständig in Alarmbereitschaft, reagiert über und lässt die Lebensqualität enorm sinken, denn Betroffene beginnen all das zu meiden, was Ihnen Probleme bereitet. Hintergrund ist ein völlig überlastetes und überaktives Schutzsystem des Körpers. Bisher sind kausale Therapien unbekannt, doch mithilfe der Mitochondrien-Medizin kann die Empfindlichkeit des Körpers deutlich gesenkt werden.


Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Laktose, Fruktose, Histamin u.a.)

Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln sind sehr häufig. Sie entstehen durch zu wenig abbauende Enzyme (Laktose, Histamin) oder zu wenig Transporter (Fruktose, Sorbit, Mannit etc.) im Darm. Derartige Unverträglichkeiten können die „Eintrittspforte“ für weitere Erkrankungen sein (z. B. „Leaky gut“ ein zu stark durchlässiger Darm). Ein kranker Darm ist immer mit auslösend bei Unverträglichkeiten. Hier setzt unsere Therapie zuerst an. Aber auch antientzündliche Therapien und weitere Methoden der Regenerativen Mitochondrien-Medizin werden wirksam eingesetzt.


Neurodegenerative Erkrankungen

Demenz, Alzheimer, Parkinson, ALS, Multiple Sklerose – diese Erkrankungen sind auf dem Vormarsch. Fast jeder hat Angst davor, eines Tages davon betroffen zu sein. Doch man kann dagegen etwas tun, denn die betroffenen Nerven zeigen meist eine Mitochondriopathie. Wird diese fachgerecht behandelt, kann die Energieversorgung der Nerven wieder hergestellt und die Krankheitsentwicklung gestoppt werden. Je früher man mit der Prävention beginnt, desto besser!


Schilddrüsenerkrankungen

Die Schilddrüse ist ein zentrales Organ des Hormonsystems. In der Hierarchie der hormonproduzierenden Organe steht sie weit oben, sodass die Beschwerden einer Schilddrüsenerkrankung den gesamten Körper betreffen (Stoffwechsel, Körperwärme, Sexualität, Antrieb etc.) und die Lebensqualität stark einschränken können. Oft stehen hinter Schilddrüsenerkrankungen Mängel in der Ernährung, Entzündungen und Autoimmunerkrankungen. Auf all diese Ursachen kann die Regenerative Mitochondrien-Medizin positiv Einfluss nehmen: Mängel werden ausgeglichen, das Immunsystem harmonisiert und ein fehlgeleiteter Stoffwechsel ausbalanciert.


Übersäuerung des Körpers (Störungen des Säure-Basen-Haushalts)

Unser Körper ist darauf ausgerichtet, seinen Säure-Basen-Haushalt ausgeglichen zu halten. Im Blut ist das besonders wichtig, daher gibt es dort mehrere Schutzsysteme (Puffer). Im Bindegewebe gibt es keine solchen Systeme, im Gegenteil, der Körper nutzt es als Lagerstätte für Säuren, wenn zu viele davon da sind. Und das gibt es leider heutzutage sehr häufig. Hält dieser Zustand lange an, dann schädigen diese abgelagerten “Schlacken” das Gewebe und können zu Krankheiten führen. Gegen Säuren im Körper vorzugehen ist also eine Form der Therapie und Krankheitsprävention.


Unnatürliche Alterungsvorgänge

Altern ist ein natürlicher Vorgang. Es ist völlig normal, wenn mit den Jahren die Leistungsfähigkeit unseres Organismus abnimmt. Anteil daran haben auch die Mitochondrien, die im Laufe des Lebens vermehrt Schaden nehmen und deren Funktionsfähigkeit dann sinkt. Doch es gibt Menschen, die plötzlich sehr schnell altern. Dieses Phänomen ist immer ein Zeichen dafür, dass die Mitochondrien durch plötzliche Ereignisse (Stress, Gifte etc.) übermäßig stark geschädigt wurden. Dagegen kann die Regenerative Mitochondrien-Medizin etwas tun und auch dagegen, dass die starken Mitochondrien-Schäden weitere gesundheitliche Folgen (wie in dieser Liste zusammengestellt) entstehen lassen.

Unklare Beschwerden?

BMC Speyer KontaktIhre Beschwerden werden auf dieser Homepage nicht erwähnt? Wir therapieren mit der ganzheitlichen Mitochondrien-Medizin, die die Gesundheit aller Körperzellen zum Ziel hat. Daher kann sie bei (fast) jeder Erkrankung Verbesserungen Ihrer Gesundheit einleiten – unabhängig davon, welchen Namen die Krankheit hat. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!


 

Blog

  • Fehler beim Abrufen der Neuigkeiten.